Herrliche Wanderung im Siebengebirge

…fast ohne Un(m)fall

Am 3. Oktober 2015 wurde traditionsgemäß die Chorwanderung durchgeführt.
33 Sänger, Sängerfrauen und Familienmitglieder und 1 Hund trafen sich um 13:30 Uhr auf dem Parkplatz mit Namen “Im Mantel”. Unser Sänger Peter Ströbele und Frau Maria hatten zuvor eine Strecke ausgearbeitet, die von jedem zu bewältigen sein sollte.
Zunächst ging es leicht bergauf in Richtung Einkehrhaus. Das Einkehrhaus war zwar das Ziel der Wanderung. Doch wer sich jetzt schon am Ziel glaubte, hatte sich getäuscht. Denn es ging erst einmal um den Stenzelberg herum. Erstaunt waren einige Wanderer über die verschiedenen Felsformationen, die sie bisher noch nie entdeckt hatten. Dann endlich waren wir am Einkehrhaus angekommen. Dort herrschte bereits großer Betrieb, denn Peter und Maria hatten nicht nur eine superschöne Strecke ausgesucht, sondern es sich nicht nehmen lassen auch gleich den Sonnenschein dazu zu bestellen.
Doch wiederum waren wir noch nicht endgültig am Ziel.
Jetzt ging es erst einmal weiter. Wir drehten eine Runde um den Nonnenstromberg. Hier führte ein Pfad mitten durch hohe Baumriesen, die dem ein oder anderen die Orientierung schwer machten.
Schließlich erreichten wir wieder gegen 14:42 Uhr das Einkehrhaus und nun endlich konnten Durst und Hunger gestillt werden. Es gab zum Kaffee leckeren Apfel-, Käsekuchen oder Kirschstreusel. Alle Wanderer hatten es bis hier hin unfallfrei geschafft.                                                                    Na ja, eben nur bis hier hin – dann kam dann noch der Rückweg. Eine Stelle auf diesem Weg war sehr aufgeweicht.
Natürlich konnte die Stelle umgangen werden. Die ganz Harten nahmen diese Stelle mit einem Sprung. Leider fehlte ausgerechnet bei unserem Peter Kintscher der nötige Rückenwind. Deshalb landete er bäuchlings auf der matschigen Erde. Und was sonst nur vom Papst bekannt ist, das schaffte unser Peter und küsste den Boden. Gott sei Dank war nichts Schlimmeres dabei passiert.
Am Parkplatz angekommen, bedankte sich der 2. Vorsitzende, Dieter Dobrzinsky, bei Peter und Maria Ströbele und wünschte allen Wanderern ein schönes Wochenende.
Bis zum nächsten Jahr!

Aufrufe: 40