Stürmische Böen verhindern das schöne 31. Maifest auf dem Dorfplatz – Verdiente Sänger geehrt

Zum dritten Mal in Folge mussten die Sänger das Maifest schweren Herzens ins Gasthaus zum Siebengebirge  verlegen. Aus der Not eine Tugend machen, das gelang dem Chor allerdings, der festlich geschmückte Festsaal füllte sich ab 11:00 Uhr, so dass auch Stehplätze in Kauf genommen werden mussten. Der neue Vorsitzende, Dieter Reichelt, begrüßte die zahlreichen Gäste darunter Bürgermeister Wirtz, die Staatssekretärin Andrea Milz und die Mitglieder des Stadtrates Cora und Michael Ridder sowie das amtierende Karnevalsprinzenpaar Prinz Bodo I. und Prinzessin Heike I., allesamt treue Besucher des Dorffestes. Auffallend viele junge Familien stimmten mit allen Besuchern fröhlich ein in die altbekannten Weisen, mit denen der Wonnemonat gemeinsam begrüßt wurde, darunter auch wieder die Radler aus Heisterbacherrott, die noch kein Maiansingen verpasst haben.

Der Männerchor brachte sich mit bekannten Mailiedern aber auch neuem Liedgut ein: erstmals erklang der amerikanische Folksong “Aura Lee”, vom Mädchen mit den goldenen Haaren und ins “Stääne” von der Kölner Gruppe Klüngelsköpp stimmten die Gäste begeistert mit ein. Special Guests des Festes aber war der Damenchor aus Bad Honnef mit der Chorleiterin Irina Brochin.  Sie hatten einen bunten Strauß von Melodien mitgebracht darunter  “Ännchen von Tharau”  von   Friedrich Silcher, arrangiert von der Dirigentin  oder das peppige “Lollipop”von Ross und J. Dixon. Besonders angetan waren die Zuhörer aber von der fantasiereichen Verkleidung der Damen im 2. Teil als alte Juffern mit entsprechender Choreografie, ein toller Beitrag zum Gelingen des Festes!

Claus Scheel, Vorsitzender der Gruppe Siebengebirge im Chorverband Rhein-Sieg, hatte besonderen Grund, in den Oberhau zu kommen. Er ehrte verdiente Sänger:                                                                                                         Wolfgang Kwoczalla für 30 Jahre Arbeit im Vorstand des Männerchores wurde ausgezeichnet mit der Plakette in Gold des Chorverbandes NRW. Er  hat sich große Verdienste in den Funktionen als Schriftführer (über 15 Jahre) (Festchronik zum 100. Bestehens des Chores geschrieben) und über 13 Jahre als Kassierer erworben.                                                                            Ekkehart Klaebe für 40 Jahre Mitgliedschaft im Männerchor ausgezeichnet mit der Anstecknadel/Brosche mit Urkunde des Chorverbandes NRW . Er war nicht nur 40 Jahre Mitglied sondern viele Jahre im Vorstand Schriftführer  und ist Cheforganisator einer Reihe von mehrtägigen Chorfahrten.                                                                                                                         Peter Ströbele für 25 Jahre Arbeit als Notenwart wird ebenfalls mit der Plakette in Silber des Chorverbandes NRW ausgezeichnet.Peter ist ebenfalls aktiv im Chor als Cheforganisator der Chorwanderungen am Tag der Einheit und zeichnet jedes Jahr verantwortlich für die schmackhafte Maibowle!

Märchenfee Heike fesselte wieder die Kinder mit spannenden Geschichten. Auch die Kulinarik kam nicht zu kurz: frische Waffeln, deftige Erbsensuppe und schließlich die leckeren Kuchen der Sängerfrauen, denen Reichelt ein extra dickes Lob aussprach! Nachdem gegen 15:00 Uhr die letzten Gäste den Saal verlassen, hatten sorgten die Sänger im Handumdrehen wieder für Ordnung mit dem guten Gefühl, den Oberhau wieder  mit einem gelungenen Traditionsfest bereichert zu haben.

  

Hits: 185

Schreibe einen Kommentar