Kindern Freude bringen in der Corona-Tristesse

Der Männerchor beteiligt sich an der Wunschbaumaktion 2020 der Stadt Königswinter

Schon zum dreizehnten Mal organisierte die Stadt Königswinter eine „Wunschbaumaktion“. Mit ihr sollen durch die Spendenbereitschaft von Bürgern und Vereinen bedürftigen Kindern kleine Weihnachtswünsche erfüllt werden. „Gerade jetzt ist das für manche Familien ein Lichtblick in der ansonsten durch die Pandemie eher tristen Zeit“, sagten sich die Verantwortlichen des Männerchores Quirrenbach und pflückten sich 5 von über 200 Kugeln mit Kinderwünschen vom virtuellen Weihnachtsbaum. So erfuhren sie Alter und Geschlecht des Kindes sowie seinen Herzenswunsch, aber nicht seinen Namen. Umgekehrt bleibt für das beschenkte Kind auch der Schenker unbekannt.

Eine Bewährungsprobe an einer konkreten Aktion war das gleichzeitig für die Auszubildenden der Stadt. Sie organisierten dieses Projekt und führten es auch durch. Betreut wurden sie dabei von der Jugend- und Auszubildendenvertreterin Sarah Thomas. An sie übergab der 1. Vorsitzende des Männerchores, Dieter Reichelt, gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Josef Göbel, die liebevoll eingepackten Geschenkpakete am 9. Dezember vor dem Rathaus in Oberpleis. Hocherfreut bedankte sie sich für dieses Zeichen der Solidarität mit Mitbürgern aus unserer Stadt, die nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Vorausgegangen war dem schon die gemeinsame Auswahl der zu besorgenden Geschenke und deren weihnachtliche Verpackung. Dabei hatten auch die Schenker und ihre sie unterstützenden Ehefrauen ihre Freude. Konnten sie sich doch die glänzenden Augen der glücklichen Kinder lebhaft vorstellen.             Ekkehart Klaebe

 

Aufrufe: 94